Dielektrische Spektroskopie

Hintergrund

Dielektrische Spektroskopie Die Wurzeln der Sequid GmbH liegen im Bereich der Lebensmittelanalytik. Zur Bestimmung ausgewählter Qua­litätspara­meter von Fisch und Fleisch wurden die Fach­gebie­te Zeit­bereichs­reflekto­metrie, dielektrische Spek­tros­ko­pie und multivariate Statistik miteinander kombiniert. Durch die hohen Anforderungen der Le­bensmittelindustrie wur­de eine hochwertige Sensortechnologie entwickelt, die bis zu Frequenzen von 10GHz anwendbar ist. Die Messung von frequenzabhängi­gen dielek­trischen Ma­te­rial­eigen­schaften mittels einer offenen Koaxiallei­tung ist eine in der Fachwelt an­er­kannte und weit­verbrei­tete Me­tho­de. Die Sequid GmbH hat ihr Know-How auf dem Gebiet konsequent in Form des hoch­wertigen Koaxialsensors SDM-G10 und der bedie­ner­freund­lichen RFQ-Scan Soft­ware umgesetzt - dem prak­tischen An­wender steht so­mit eine komfortable Lö­sung für die komplexe dielektrische Messung zur Verfügung.


Koaxialsonde für dielektrische Oberflächen-Messung

SDM-10G - Open-Ended Coaxial Line Sensor Die koaxiale Oberflächensonde SDM-10G wurde ur­sprüng­lich für den Einsatz in der RFQ-Scan Technologie entwickelt. Durch die hohen praktischen wie technischen Anforderungen im Bereich der Lebensmittelindustrie ist ein höchst anspruchsvolles Produkt entstanden. Um zuverflässige dielektrische Messungen im Fre­quenz­be­reich bis 10GHz und darüber hinaus durchführen zu kön­nen, muss die Fertigung der Sonden mit extrem hoher mecha­nischer Prä­zi­sion durch­ge­führt werden. Durch die konvexe Sensor­oberfläche wird eine sehr gute Kon­tak­tie­rung so­wohl von Flüssigkeiten und vor allem auch weichen, flexiblen und pas­tö­sen Mate­rialien gewährleistet. Da im Rahmen von dielektrischen Messungen im All­gemei­nen auch Temperatureinflüsse eine Rolle spielen, wurde zusätzlich ein PT100 Thermo­ele­ment in den Sensorkopf integriert. Aufgrund der dünnen und leichten jedoch zu­gleich stabilen Aperturfläche (<1mm) passt sich der Sensor zudem sehr schnell an die Materialtemperatur an.

Produkteigenschaften:

  • Messbereich der dielektrischen Messung ca. 100MHz - 10GHz
  • Niedrige Wärmekapazität durch dünne Aperturfläche (<1mm)
  • Integrierter PT-100 Sensor
  • Abmessungen: 30mm (Außenleiter), 1mm (Innenleiter)
  • Anschlusstechnik: SMA-Konnektor
  • Lebensmittelverträglich
  • Gut zu reinigen durch abgerundeten Kunststoffschutz (POM)


STDR-65: für die dielektrische Messung unentbehrlich

Zeitbereichsreflektometer STDR-65 Dielektrische Spektren lassen sich sowohl im Fre­quenz- als auch im Zeitbereich ermitteln, da die Signale grundsätzlich über die Fourier-Trans­formation ineinander umrechenbar sind. Das STDR-65 ist in Kom­bina­tion mit der RFQ-Scan Soft­ware dazu geeignet, im Frequenzbereich bis ca. 5GHz kom­plexe di­elek­tri­sche Spektren zu messen. Die Software wird für diese di­elek­tri­sche Messung mit einem speziellen Plug-in ausgeliefert, mit dessen Hilfe sich ganz nebenbei auch Reflexionskoeffizienten im Frequenzbereich bestimmen lassen. Die not­wendige Kalibrierung kann dabei sehr einfach mit der integrierten Bedien­ober­fläche durchgeführt werden.

Weiterführende Informationen zum Thema dielektrische Spektroskopie finden sie hier. Wenn Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, kontaktieren Sie uns bitte gerne auch direkt.